Unter der Schirmherrschaft des Deutschen Fachverbandes für Hausgeburtshilfe setzt das erste Symposium zur Traditionellen HebammenKunst die Idee einer Fachkonferenz unter dem Gesichtspunkt des Erhalts des Handwerks um.

Im Fokus stehen Forschungsarbeiten zu geburtshilflichen, politischen und rechtlichen Themen der Hebammenarbeit. Diese Arbeiten tragen dazu bei, deutlich mit angstbesetzten Mythen westlicher Geburtsmedizin aufzuräumen und erschüttern alles, was heutzutage über Geburtshilfe gelehrt wird.

Sie werden in Referaten und zusätzlich zum mündlichen Vortrag als Poster-Präsentation, mit der Möglichkeit anschließender Diskussion, vorgestellt.

Freuen Sie sich auf einen lebhaften Austausch in Aachen mit Interessierten an der THK aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Tschechien.

Das Symposium ist mit 10 Fortbildungsstunden vom Gesundheitsamt Aachen anerkannt.

Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung bei: